Eine Woche ohne Kind…

…startet am Samstag bzw. morgen Abend. Ich freue mich und ich hab Angst.

Jedes Jahr im März fährt K. mit einer Horde Kumpels Skifahren. Ich habe schon vor einem Jahr beschlossen, dass es vermutlich dramatische Folgen hätte, wenn er eine Woche wegfährt, währen ich alleine im Alltag mit Kind, Arbeit und Haushalt versinke. Ich würde ihn höchstwahrscheinlich mit dem Messer hinter der Tür erwarten und könnte seine Entspanntheit nicht ertragen.

Soviel zum Thema „Dem Partner etwas gönnen“…

Also habe ich beschlossen ebenfalls wegzufahren. Alleine. Erst waren Rom und London mit einer Freundin im Gespräch. Das fiel dann aus unterschiedlichen Gründen aus. Der Plan jetzt ist: Ostsee, Meerblick, Alleine. Okay… Zwei Freunde kommen mich nach drei Tagen besuchen. Wie auch immer… Ich freue mich drauf. Eine Woche raus, Pause, nichts müssen und hoffentlich nur wenig wollen. Lesen, Zeit und am Meer rumlaufen. Das kann ich gut gebrauchen. Ich frage mich, wie sich eine Woche als Mutter alleine im Urlaub anfühlen wird. Ich werde P. vermutlich schrecklich vermissen. Oder auch nicht?

Das Kind erfährt währenddessen auch eine Premiere: Eine Woche auswärts bei Omma schlafen. Auch hier bin ich gespannt, wie sie das finden wird. Ich denke, ihr wird das gefallen, weil 1. Oma, 2. zwei Hunde, 3. Garten… Andererseits ist sie inzwischen schon ziemlich sehr auf mich / uns fixiert. Aber ich vertraue meiner Mutter, dass sie das hinbekommt. Natürlich wird sie das. Gespannt bin ich trotzdem.

Wa haltet ihr davon? Habt ihr schon allein Urlaub gemacht seitdem ihr Eltern seid? Könnt ihr euch das vorstellen? Hättet ihr Lust darauf? Oder haltet ihr mich für bekloppt?