Neue Reihe: Erziehungsfragen

In den letzten Wochen ist es etwas ruhig im Hause „Babykram“ geworden.

Das hat schon ein paar quasi handfeste Gründe: Zum einen war (ist) das Kind krank (Bronchitis), deswegen keine KiTa-Zeit und apathische Halbtot-Zustände meinerseits in den Abendstunden (wie ging das bitte als sie noch nicht halbtags betreut wurde???). Außerdem diverse (gemessen an den Umständen) zu viele Termine und innerlichen Stürme, die erstmal mit mir alleine ausgefochten werden mussten. Davon mal abgesehen hatte ich tatsächlich nicht wirklich das Bedürfnis… Und aus Erfahrung weiß ich, dass Blog-Artikel, die man aus so einem „ich müsste mal wieder“-schlechtem Gewissen heraus schreibt, immer irgendwie eher scheiße werden…

Aber jetzt… jeeeeeetzt… habe ich wieder ein super Thema für den Mama Blog gefunden *trommelwirbel*

ERZIEHUNGSFRAGEN

Das P. ist fast (im bald-April 2012) 18 Monate alt und es gibt einige (viele) Situatiönchen im Alltag, die ich gern mit euch teilen möchte. Das sind vorrangig Situationen, in denen sich das P. vermutlich ganz kleinkindtypisch verhält, die mich aber trotzdem a) oftmals fast zum Wahnsinn treiben und in denen ich mich b) frage, wie man eigentlich „gut“, anders oder „besser“ damit umgehen kann.

Außerdem finde ich es allgemein sehr spannend, dass anscheinend doch viele Eltern an ähnlichen Situationen „verzweifeln“ oder aber, dass andere Eltern mit Momenten, die ich extrem anstrengend finde, einen sehr entspannten Umgang gefunden haben.

Eure Meinung zu den „Erziehungsfragen“ und Kindererziehung allgemein interessieren mich brennend. Der Einfachheit halber wird es an den meisten Artikeln zu dem Thema eine „Umfrage“ geben, in der ihr, wenn ihr Lust habt einfach schnell angeben (oder eine Antwort hinzufügen) könnt, wie ihr so mit der jeweiligen Situation umgeht, falls ihr sie so oder so ähnlich auch kennt.

Darüber hinaus freue ich mich schon jetzt auf umfangreiche Kommentare zu meinen Problemchen, hoffe auf den ein oder anderen Tipp von euch und stelle mir ansonsten einfach einen entspannten „Erfahrungsaustausch“ teilzeitgestresster Eltern vor ;)

Noch was Allgemeines gleich vorneweg:

In den einzelnen „Erziehungsfragen“ werden höchstwahrscheinlich Formulierung wie „Wie reagiere ich richtig?“ oder „Wie kann ich das besser machen?“ auftauchen… Prinzipiell ist mir klar, dass jede/r (insbesondere in Erziehungsfragen) die Sache ganz unterschiedlich angeht und dass es diesbezüglich kein „richtig“ und „falsch“ geben kann und sollte. So sehe ich das auch.

Ich werde Situationen aus dem Alltag mit meinem Kind schildern, die FÜR MICH schwierig sind, in denen ICH mir nicht sicher bin, welchen Umgang damit ICH eigentlich gut finde und in denen ICH mich frage, wie ICH damit „besser“ umgehen kann, damit es für mein Kind und für mich entspannter wird. Manchmal geht es vielleicht auch gar nicht um „richtig“ oder „besser“, sondern darum, dass einem mal jemand von außen sagt: „Du machst das schon gut so“ oder „Ich weiß genau was du meinst“.

Also: Ich bin (noch ;) ) kein Pädagoge und will hier keinen Erziehungsratgeber schreiben, Leute (oder gar Kinder) verurteilen. Bitte bedenkt das, wenn ihr meine Beiträge lest ;)

2 Kommentare zu “Neue Reihe: Erziehungsfragen

  1. Das hast Du super formuliert!
    Also wir haben mit einem Jahr Time-Outs angefangen und das klappt super! Wenn er wiederholt nicht hört, setzen wir ihn (also nur ein Elternteil) auf einen Stuhl, erklären in Ruhe, was grad schief gelaufen ist und daß er hören muß (gibt ja keine sinnlosen Regeln bei uns) und dann bleibt er da, bis er sich beruhigt hat (oder ich meine, es war genug ;) ) dann wird nochmal gesagt, wieso er grad eine Auszeit brauchte, drücken, küssen, weitermachen ;)

  2. Pingback: Schwanger werden « Unser Kind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s