Ichglaubichbinsenil

Ich schreib hier seelenruhig meinen Artikel und merke nicht einmal ansatzweise, dass ich quasi exakt den gleichen schon am Montag geschrieben habe?!

Jetzt komm ich mir blöd vor. Als Beweis lass ich das mal so stehen.

Was kommt denn nach der Schwangerschafts- und Stilldemenz? Kleinkindbetreuungsdemenz??

Ps ♥-Liste (20 Monate)

♥-Bücher:Was macht Emma“ von Jutta Bauer, „RÜSSEL kann das“ von Thomas Schallnau*²

♥-Musik 1: „Tenderly“ von Ella Fitzgerald

♥-Musik 2: „Der Riese Glombatsch“ von Gerhard Schöne*¹

♥-Hörspiel: „Bobo Siebenschläfer“ von Markus Osterwalder

♥-Essen: „Dogu!“ (Joghurt / Fruchtmus)

♥-Knabberei: Fruchtriegel („Riiiigral“), Knabber Eulen von Alnatur.a

♥-Trinken: „Abbisaf“ (Na? Wer errät es?!)

♥-Spielzeug 1: Semsamstraße-Bus mit „Eani“ (Ernie-Figur)

♥-Spielzeug 2: „Mumäl“ (Murmeln von einer Kiste / Dose / Schachtel in eine andere räumen)

♥-Beschäftigung drinnen: „Hölä“ (in Höhle aus Decken hinter ihrem Bett krieche)

♥-Beschäftigung draußen: „Mama Bumä“ (Gänseblume abrupfen und mir bringen *herzallerliebst*)

♥-Guck: „Babuuu“ (Spongebob), Bali, „Dibbedah“ (Kikaninchen), „Sambdma“ (Sandmann) – Warum kennt sie das alles???

♥-Worte: „ligelegt“ (hingelegt), „Mama / Papa Suida“ (auf Mamas/Papas Schulter sitzen), „Kacke weg“ (…)

 

*² Beim Link-Recherchieren fiel mir übrigens auf, dass ich als Kind so ziemlich alle Bücher von Herrn Schallnau besessen habe… „Die Geschichte vom kleinen Muck“ *schwärm*

*¹ habe vor kurzen mit Erschrecken festgestellt, dass ich das Lied mittlerweile vollständig auswendig kann!