Kindermund (8) im November und Weihnachtsfrage

Der November ist durch, von einem zum anderen Tag ist überall Weihnachten ausgebrochen und ich fühle mich in diesem Jahr auch verdächtig danach… Es ist einfach spaßig, weil das P. ja nun langsam begreift und sowas wie einen Adventskalender tatsächlich wahrnimmt *hach*

Wie läuft Weihnachten bei euch eigentlich so ab? Ich hatte vor kurzem eine interessante Diskussion, in der es darum ging, inwiefern man als Nicht-Christ Weihnachten feiert, was man den Kindern erklärt und ob man z.B. eine Krippe aufstellen „sollte“… Meinungen hierzu?

Wie auch immer… Hier sind die P’schen Sprach-Highlights des vergangenen Monats:

 

Gizessel Prinzessin

Purzelmann Purzelbaum

Ein Buch anlesen Buch angucken

Panderkuchen Pfannkuchen

 

K. und P. laufen an einer Wiese vorbei, auf der ein paar Raben rumlaufen. K. sagt: „Die Raben suchen etwas zu Essen“, P. antwortet:

Die müssen in Laden!

 

Bemerkenswerte Feststellung an der Elbe:

Da is ein Fluss in Wasser!

 

Betrachtet angeekelt ein Stück Petersilie auf ihrem Teller:

Gras weg!

 

Wenn sie sich sehr ärgert:

Nein! Donnerwetter! Sluss jetz! 

 

Nachdem sie laut gerülpst hat:

Is hab ein poröbs gemacht!

 

(Das P. ist 25 Monate alt)

4 Kommentare zu “Kindermund (8) im November und Weihnachtsfrage

  1. Ich finde es wichtig den Kindern zu erklären, warum Weihnachten gefeiert wird. Auch als nicht christliche Familie. Wir sind „gemischt“. Ich bin christlich aufgewachsen, mein Mann nicht. Unsere Kinder werden nicht christlich erzogen, aber sie sollen wissen warum wir was so machen. Also auch warum wir Weihnachten feiern und warum da für mich die Krippe wichtig ist etc. So werde ich es auch mit Ostern halten, ist ja ein ähnliches Problem. Für mich gehört es auch dazu an Weihnachten in die Kirche zu gehen. Auch wenn ich sonst nicht wirklich gehe ( ja die zweimal im Jahr Kirchgänger, ich hab mich als jugendliche immer lustig über sie gemacht…). Bei einer zwei Jährigen kann man auf jeden fall schon die weihnachtsgeschichte erzählen. So bekommt das Kind von Anfang an den Grund mit. Es gibt genug, die leider nicht mehr wissen warum es Weihnachten gibt und gefeiert wird. Dass finde ich schlimm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s