Schwanger sein: So war die 15. Woche

Ich revidiere: Während ich vor 2-3 Wochen noch behauptet habe, dass meine 2. Schwangerschaft gar nicht nebenher läuft und ich mich am liebsten ständig damit beschäftigen würde, ist sie nun doch irgendwie fast ein bisschen Nebensache, obwohl jetzt der Bauch wirklich wächst und ich mich körperlich auch ziemlich schwanger fühle.

Der Wochenbeginn war geprägt von Grübelei, schlechter Laune und leichter Übelkeit. Wenn ich dann lese: „Hey, jetzt kommt die tollste Zeit der Schwangerschaft“… Najaaaaaa… Meine Brüste waren ständig heiß und haben gekribbelt. Da wächst auch was, haha.

Ich habe immer mal wieder daran gedacht, dass es seltsam ist, dass ich jetzt gar nichts mehr spüre – im Bauch, meine ich. Aber Angelsound lässt mich das schlagende Herzchen hören, 156 bpm drzeit. Und ich zweifle nun daran, dass das vor 2-3 Wochen schon sicher die Beele war. K. sagt, dass es vielleicht an der steigenden Fruchtwassermenge liegt. Hm, ich dachte beim 2. Mal merkt man es schneller deutlicher. Bin schon wieder ungeduldig.

Freunde von uns – K.s Ex-Freundin – haben ihrer Tochter den gleichen Namen als Zweitnamen gegeben, den wir für die Beele (im Falle einer Mädchen-Beele) ausgesucht haben. Zufall, aber irgendwie hat es mich komischerweise echt geärgert. Der Name begegnet mir doch viel häufiger, als ich es gehofft hatte… Aber ich finde ihn immer noch perfekt für uns. Also bleibt er auch.

Ende der Woche: 3 Tage extreme Kopfschmerzen. Dieses Mal haben Magnesium-Brausetabletten geholfen. Kommt das vom zu wenig trinken? Merke: Ich muss mehr…

Abends im Bett – ich schlafe extrem schlecht, kann nicht mehr einschlafen, wenn ich nachts aufwache… auch das ein Klischee, oder? – stelle ich mir vor, wie das so wird. Es ist so anders, dass ich mir jetzt schon tatsächlich etwas vorstellen kann. Ich weiß, wie ein Baby sich anfühlt, sich bewegt, … Es fühlt sich dann tatsächlich fast an wie eine Leerstelle und es kommt ganz ehrlich Sehnsucht auf. Ich will mein Baby dann haben… Bei mir, angucken, anfassen.

Ich frage in meinen Foren nach, wie das so ist mit 2 Kindern, am Anfang. Worauf ich mich vielleicht einstellen könnte… Interessante Antworten und ich merke mir: Glaub nicht, dass du wüsstest, was kommt. Das 2. Kind kann komplett anders sein. Und: Noch weniger Zeit für einen selbst. Und: 2 Kinder, 2 Bedürfnisse und man selbst bleibt eine Person. Nicht immer einfach, sicherlich und im Moment wahrscheinlich vergleichsweise ruhig…

Heule wie bescheuert bei einem kitschigen Adels-Schinken, der in der Glotze läuft, als die Tante ihr Neugeborenes auf dem Land an die Familie ihres Liebhabers übergeben muss, um ihre anderen Kinder nicht zu verlieren. Wow, Hormone!

Beele-Schwangerschaft²-Facts jetzt aktuell:

  • 4. Schwangerschaftsmonat, 2. Schwangerschaftsdrittel
  • 16. SSW (rein rechnerisch, nach der letzten Menstruation)
  • 15 Wochen + 0 – 6 Tage (nach ärztlicher Berechnung)
  • 14. Woche nach der Befruchtung (13 Wochen + 0-6 Tage)
  • 92. bis 98. Tag der fetalen Entwicklung
  • Fruchtwassermenge: 250 ml
  • Kopf-Po-Länge: ca. 12 cm
  • Durchmesser des Köpfchens: 32-40 mm
  • Gewicht: ca. 110 g
  • Fußlänge: 20 mm

Die Beele ist von Kopf bis Po so groß wie eine Birne mit einem Euromünzen-großen Köpfchen. Momentan denke ich wieder in Richtung Mädchen. Nee, Junge. Nee, Mädchen… ;-)

Lennart Nilsson hat von Föten in genau diesem Entwicklungsstadium faszinierende Bilder zu bieten:

16 ssw

PRinc_photo_of_fetus_at_16_weeks

zhizn-0012

Quellen:

2 Kommentare zu “Schwanger sein: So war die 15. Woche

  1. Huhu, liebe Bloggerin!
    Bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, da ich mal wieder in der Nacht aufs Klo musste und danach nicht wieder einschlafen konnte..mir geht es also gerade genauso wie dir! Du dürfest 1-2 Wochen vor mir sein, ich bin momentan Ende der 13. Woche, ab morgen 14.!
    Bei uns ist es so, dass uns nur Bubennamen einfallen, in Gedanken bin ich auch eher bei einem kleinen Mann, aber mal sehen, die nächste Untersuchung in der 17. Woche bringt vielleicht mehr Aufklärung :)
    Freut mich von dir zu lesen- schon interessant, wie ähnlich oder gar nicht ähnlich Schwangerschaften so verlaufen können!
    Alles Liebe, bis zum nächsten Eintrag! :)

  2. Pingback: Schwanger sein: So war die 20. Woche | BABYKRAM & KINDERKACKE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s