Schwanger sein: So war die 18. Woche

Die Uni schlaucht doch ziemlich, ich habe meinen Plan umgestellt, sodass ich nur noch an drei statt vier Tagen pendeln muss. Im Moment mache ich mir sehr viele Gedanken darüber, ob ich nach der Geburt wirklich zwei Semester pausiere und dann nach einem Jahr ins dritte Semester einsteige. Eigentlich würde ich gern „ein bisschen“ weiter studieren und das 3. und 4. Semester strecken… Ich bin mir aber nicht sicher, ob das so ohne weiteres geht. Bei uns hängt das 3. und 4. Semester ziemlich eng zusammen. Hat jemand von euch das gemacht? Also recht zeitnah nach Geburt eines Kindes Lehrveranstaltungen besucht und Prüfungen abgelegt?

Sobald ich P. abends hingelegt habe und mich auf’s Sofa fallen lasse, beginnt die Beele zu tanzen. Das kann ja lustig werden, wenn Nr. 2 dann geboren ist. Ich hab schon überlegt, ob ich mir mal die Strampelzeiten (übrigens genau auch JETZT in diesem Augenblick!) notiere und dann schaue, ob Baby auch zu den Zeiten etwa wach ist ;)

Meine B*üste verändern sich noch immer weiter, werden dunkler und sind regelmäßig sehr warm. Die juckenden BW nerven mich auch ständig. Ich versuche, es auszuhalten. Ich will nicht so viel cremen, weil ich denke, dass das beim Stillen nicht förderlich sein wird, wenn die BW so weich sind.

Meine Neurodermitis fängt wirklich wieder stärker an. Das ist doch doof!

Ich wiege zwischen 70 und 71 Kilo. Vor der Schwangerschaft war ich bei etwa 65. Also 5 bis 6 kg Zunahme in etwa 20 Wochen. Am liebsten wäre es mir, ich würde jetzt bis zum Ende nicht noch mehr als 9 zunehmen. Mal sehen…

Beele-Facts jetzt aktuell:

  • 2. Schwangerschaftsdrittel
  • 5. Schwangerschaftsmonat (4 Monate)
  • 19. SSW (rechnerisch nach der letzten Menstruation)
  • 18 Wochen + 0–6 Tage (ärztliche Berechnung)
  • Alter des Babys: 16 Wochen (nach Befruchtung)
  • 113. bis 119. Tag der fetalen Entwicklung
  • Kopf-Po-Länge: ca. 12,5 – 14,5 cm
  • Durchmesser des Köpfchens: 42-51 mm
  • Gewicht: ca. 220 g
  • Fußlänge: 27 mm

Die Plazenta ist jetzt voll ausgereift und nimmt nur noch an Breite zu, nicht an Dicke. Das Baby hat jetzt schon seinen eigenen Fingerabdruck. Das Gesicht wird noch etwas „knöchern“ wirken, das Fettpolster ist noch nicht da. Noch bis zum Ende dieses Monats – hoffentlich wirklich nur noch bis dahin – ist die Beele für uns ohne Geschlecht, momentan tendieren wir vom Gefühl her wieder eher zu einem Mädchen. Ich bin jetzt wirklich wahnsinnig gespannt! Wenn ich den Angelsound nutze (nur noch etwa 1x pro Woche, wenn überhaupt), dann höre ich das Herz sofort und sehr laut. Es ist fast egal, wohin ich den Knopf drehe oder wo ich ihn genau auflege. Nächste Woche = Halbzeit. Nur noch 152 Tage bis zur Geburt.

Quellen:

http://www.uni-mainz.de/FB/Medizin/Anatomie/workshop/Embryology/Woche17.htm
http://www.mamawissen.de/schwangerschaftswochen-17-bis-20-ssw-der-funfte-monat/
http://www.swissmom.ch/schwangerschaft/woche-fuer-woche/von-der-14-bis-zur-26-schwangerschaftswoche/medschwwfw19/

2 Kommentare zu “Schwanger sein: So war die 18. Woche

  1. Ich finde das Studium ist eine tolle Zeit um Kinder in die Welt zu setzen :)
    Mir ging es während der Schwangerschaft immer sehr gut, so dass ich sowohl beim ersten als auch beim zweiten Kind bis kurz vor der Geburt an der Uni war und auch Prüfungen gemacht habe.
    Bei Nummer 2 war ich dann ziemlich bald auch danach wieder an der Uni. Einmal hatte ich sie sogar mit im Seminar (hat ganz friedlich in Tragetuch geratzt). Da ich in meinem Studium eh viel zu Hause machen muss, kann man das gut auch mit kleinem Baby vereinbaren. Im WS hab ich 2 Übungsscheine gemacht und jetzt versuche ich auch 2 im SS zu schaffen. Das bedeutet halt viel Arbeit abends und nette Kommilitonen, die häufiger mal vorbei kommen :) , aber es lohnt sich. Daurch fühlt man sich nicht total taten- und sinnlos im Babyjahr. Aber nimm dir nicht zu viel vor, sonst bist du nur frustiert, wenn es dann nicht so klappt…Weil die Zeit mit Baby zu genießen ist auch echt schön. Die Vorlesung gibt es nächstes Jahr wieder, deine Beele ist nur einmal klein..

  2. Ich hab auch bis kurz vor der Geburt soviel wie möglich mit genommen. Danach ziemlich direkt ne Hausarbeit abgegeben müssen und eine Prüfung geschrieben. Im SS wollte ich es so ähnlich machen. Hab mich kurzfristig doch für ein Urlaubssemester entschieden. Ich möchte die Zeit mehr genießen und hätte mir innerlich zu viel Stress gemacht. Im WS will ich dann wieder einsteigen. Da ist der Kleine dann ein Dreiviertel Jahr. Mal schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s