Okay, ich schummle…

Um die/den ein oder andere/n von euch noch mitzuziehen, werde ich wohl am Anfang auch einiges aus meinem anderen Blog hier verlinken:

Heute hab ich über kritische Massen, die Dinge, mit denen ich mich gerade beschäftigte und die Frage, wie man sich im Sinne der Dinge, die man verändern will, einsetzen kann, gebloggt. Wenn’s interessiert, der schaue hier.

Blog: Gesellschaft politisch?

Meine Lieben, ich habe einen neuen:

http://gesellschaftpolitisch.wordpress.com/

Ich weiß nicht alles, würde aber am liebsten alles wissen. Wenigstens aber so viel wie möglich. Warum? Um ein eigenverantwortliches Leben nach bestem Wissen und Gewissen führen zu können und begründbare Entscheidungen treffen zu können. Derzeit weiß ich vermutlich noch nicht einmal viel. Meine (natürlich nur selbst empfundene) intellektuelle Verwahrlosung aufgrund fehlenden geistigen Inputs hat mich wirklich frustriert.

Die Bewerbung bei der Böll-Stiftung, das nahende nochmal von vorn-Studium und mein tiefes Bedürfnis nach VERSTÄNDNIS der Dinge, die hier so abgehen hat mich überrollt und in den letzten Wochen habe ich (endlich) wieder angefangen mich intensiv mit den Dingen zu beschäftigen, die auf der Welt so passieren. Dabei fallen mir immer wieder eklatante (und mir selbst peinliche) Wissenslücken auf. Oder ich habe direkt eine Meinung im Kopf, weiß aber gar nicht wieso. Oder mir fehlt Basiswissen, Hintergründe oder einfach der Durchblick. Oder ich bin sofort Feuer und Flamme für oder gegen eine Sache und frage mich, wieso man das eigentlich anders sehen sollte.

Bisher habe ich meine Gedanken und Überlegungen in meinen zahlreichen Notizbüchern festgehalten. Weil ich aber mittlerweile einen Schreibkrampf habe und mich ein bisschen im Kreis drehe, wollte ich etwas handfesteres. Deshalb der neue. Ich dachte, dass diese Themen, die mir so durch den Kopf geistern und die damit verbundenen Fragen vielleicht nicht nur mich, sondern auch andere interessieren. Ich will mich selbst testen und wissen, ob ich mehr oder weniger komplizierte und aktuelle Sachverhalte in einen verständlichen Artikel gepackt bekomme. Ich hab das einfach Lust drauf. Auch, um bestimmte Themen dann vielleicht ein stückweit abschließen zu können. Außerdem sollte Babykram & Kinderkacke nicht mit ständig mit meinen Gequatsche zu aktuellem Zeitgeschehen und Ereignissen oder Dingen, die ich nicht raffe, zugemüllt werden. Ich hoffe, das ist in eurem Sinne?

Ich würde mich natürlich freuen, wenn der ein oder andere auch „drüben“ mal vorbeischauen und senfen würde.